Die Geburt des Internets

Am 20. Dezember 1990 stellte Tim Berners-Lee, Mitarbeiter des Kernforschungszentrum CERN, die erste Website der Welt online.

Image by Nils Barth / God creates world wide web

Der britische Wissenschaftler des europäischen Kernforschungszentrums CERN Tim Berners-Lee gilt als Erfinder des World Wide Web’s. Ursprünglich wurde das Internet konzipiert und entwickelt, um die Nachfrage nach automatischem Informationsaustausch zwischen Wissenschaftlern an Universitäten und Instituten auf der ganzen Welt zu befriedigen.

Die erste Website am CERN – und in der Welt – war dem World-Wide-Web-Projekt selbst gewidmet und wurde auf Berners-Lees NeXT-Computer gehostet. Die Website beschreibt die grundlegenden Funktionen des Internets; wie man auf Dokumente anderer Leute zugreift und wie man seinen eigenen Server einrichtet. Die NeXT-Maschine – der ursprüngliche Webserver – ist immer noch am CERN. Im Rahmen des Projekts zur Wiederherstellung der ersten Website hat das CERN im Jahr 2013 die erste Website der Welt an der ursprünglichen Adresse wiederhergestellt. Tim Berners-Lee 1990 © CERN Genf

Schau dir die erste Website der Welt an

Am 30. April 1993 stellte CERN die World Wide Web-Software in den öffentlichen Bereich. CERN machte die nächste Version mit einer offenen Lizenz verfügbar, um die Verbreitung zu maximieren. Durch diese Aktionen, das Erstellen der Software, die benötigt wird, um einen Webserver frei verfügbar zu machen, zusammen mit einem grundlegenden Browser und einer Bibliothek von Code, wurde das Web florieren gelassen.

Der line-mode-Browser

Zwar erstellte Berners-Lee 1990 ebenfalls den ersten Browser (WorldWideWeb2), doch arbeitete der nur in NeXT-Betriebssystemen. Es wurde zunehmend wichtiger, dass das Web für viele Arten von Computern zugänglich sein sollte, nicht nur für NeXT-Maschinen.

Hier kam der line-mode-Browser ins Spiel. Es war der erste Webbrowser mit einer plattformübergreifenden Codebasis, so dass er auf vielen verschiedenen Arten von Computern installiert werden konnte. Es war eine relativ einfache Software mit einer sehr einfachen Benutzeroberfläche, aber in den frühen Tagen des Internets war es hilfreich, die Macht dieses neuen Mediums zu demonstrieren. line-mode-browser

Schau dir den line-mode-browser an

Quellen / Verweise

https://home.cern/topics/birth-web

http://line-mode.cern.ch/

Kommentar verfassen

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Deines Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.